Leitungsleitbild


Die Kindergartenleitung achtet federführend auf die Umsetzung des Leitbildes innerhalb des Kindergartens.

Sie übernimmt ihre Personalführungsaufgabe z.B. indem sie auf eine klare Aufgabenverteilung und eine reflektierte Arbeitsweise achtet.

In der pädagogischen Arbeit schafft die Kindergartenleitung – gemäß des Leitbildes – den Raum dafür, dass innerhalb des Kollegiums (auch kontroverse) Ideen entwickelt und Positionen vertreten werden können, aus denen gemeinsam tragfähige Arbeitsweisen entstehen.

Zur Sicherung der Qualität regt die Leitung die Mitarbeiterinnen zu regelmäßiger waldorfpädagogischer Weiterbildung an.

Die Kindergartenleitung und ihre Stellvertretung verstehen sich als Ansprechpartner für

  • die Elternschaft (inklusive Vorstand und Elternrat),

  • das Jugendamt und Landesjugendamt,

  • die Schulführung der Freien Waldorfschule Everswinkel,

  • den Förderverein für Waldorfpädagogik im Kreis Warendorf,

  • die Gemeinde Everswinkel,

  • die Dachverbände.

Dadurch ermöglichen sie einen geordneten Informationsfluss und behalten einen (Über-)Blick für die Gesamtorganisation des Kindergartens.

Die Kindergartenleitung und ihre Stellvertretung haben als einziges kontinuierlich eingesetztes Gremium aus Sorgfaltspflicht gegenüber dem Kindergarten die Aufgabe ein Bewusstsein in der Elternschaft für die große Bedeutung der engagierten Elternarbeit (durch Unterstützungsarbeiten und Gremienarbeit) zu schaffen, um einen reibungslosen Kindergartenablauf zu ermöglichen.